Taifun Jongdari bedroht Touristen-Metropole Tokio

Tokio. Foto: Google Map


Reisenews

Quelle: TCS Info Feed


Nach einer Hitzewelle droht Japan am Wochenende ein schweres Unwetter. Gemäss dem Joint Typhoon Warning Center (JTWC) nimmt Tropensturm Jongdari Kurs auf Tokio.

Dabei drohen Windböen von mehr als 200 Kilometern pro Stunde – Wetterexperten in Japan warnen vor sintflutartigen Regenfällen, Erdrutschen und hohen Wellen. Da der durch die extreme Trockenheit der letzten Wochen ausgedörrte Boden solche Wassermassen nicht halten kann, drohen zudem Überschwemmungen und Schlammlawinen.

Verspätungen und Annullierungen
Flugreisende sollten sich am Wochenende auf Verspätungen und Annullierungen einstellen, zudem kann es zu gesperrten Strassen und Problemen im öffentlichen Nahverkehr kommen.

Könnten Sie betroffen sein?
Im Zweifel sollte vor Beginn der Reise mit der Airline, dem Hotel oder dem Reiseveranstalter Kontakt aufgenommen werden um sich über die Situation vor Ort zu erkundigen.

Wichtige Kontakte im Notfall in Japan:

  • Die Notrufnummern 119 und 110 können von Festnetztelefonen, öffentlichen Telefonen, Handys und PHS-Telefonen aus angerufen werden
  • Einsatzzentrale ETI – dringende Assistance-Anfragen im Ausland: +41 58 827 22 20
  • Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (eda) Helpline: Tel. +41 800 24 7 365 oder +41 58 465 33 33

Könnte Sie auch interessieren

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.