Barcelona: Viele Verletzte bei Protesten

Quelle: Twitter


Reisenews

Quelle: TCS Info Feed


Die Sitzung des spanisches Kabinetts in Barcelona sollte eine Geste der Versöhnung sein. Doch die Katalanen empfanden dies als Provokation. Tausende protestierten. Dabei kam es zu Ausschreitungen. 60 Menschen wurden verletzt.

Tausende katalanische Demonstranten haben aus Protest gegen ein Treffen der spanischen Regierung in Barcelona Strassen in der gesamten Region blockiert. Laut katalanischen Behörden haben sie eine wichtige Autobahn und Dutzende Strassen gesperrt und so den Verkehr nach und aus Barcelona blockiert.

In Barcelona selbst lieferten sich militante Demonstranten gewaltsame Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften. Sie griffen sie mit Steinen, Metallteilen, Flaschen und Feuerwerkskörpern an. Mehr als 60 Menschen wurden nach Behördenangaben verletzt, unter ihnen 35 Polizisten. 13 Demonstranten wurden festgenommen. Etwa 9000 Polizisten waren im Einsatz.

Eine Lösung des Konflikts ist nach der Zuspitzung durch das verfassungswidrige Unabhängigkeitsreferendum vom 1. Oktober 2017 nicht in Sicht. 18 Politiker und Aktivisten werden unter anderem der Rebellion, des Aufruhrs und der Unterschlagung beschuldigt und müssen sich in den nächsten Wochen und Monaten bei drohenden Haftstrafen von bis zu 25 Jahren vor Gericht verantworten.

Haben Sie eine Reise in dieses Gebiet geplant?
Im Zweifel sollte vor Beginn der Reise mit der Fluggesellschaft, dem Hotel oder dem Reiseveranstalter Kontakt aufgenommen werden um sich über die Situation vor Ort zu erkundigen.

Wichtige Kontakte im Notfall:

  • Einsatzzentrale ETI – dringende Assistance-Anfragen im Ausland: +41 58 827 22 20
  • TCS Mitglieder in der Region: Aktivieren Sie das Modul «Travel Safety» der TCS App
  • Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (eda) Helpline: Tel. +41 800 24 7 365 oder +41 58 465 33 33

Könnte Sie auch interessieren

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.