Wetterumschwung: Sturmtief Vaia über der Schweiz

Quelle: www.meteocentrale.ch


Reisenews

Quelle: TCS Info Feed


Behörden in den Kantonen Tessin und Wallis gaben Unwetterwarnungen heraus und mahnten die Bevölkerung zur Vorsicht im Freien.

Auf Brücken oder in der Nähe von Flussgewässern sollte man nicht anhalten, heisst es in einer Mitteilung. Ausserdem sollte man auf allfällige Hangrutsche oder umstürzende Bäume Acht geben. Oberhalb von 1000 bis 1500 Metern seien in der Nacht auf Dienstag starke Schneefälle zu erwarten.

Mit dem Ende der Sommerzeit sind in der Schweiz in den letzten zwei Tagen grosse Mengen an Schnee und Regen gefallen. Der Starkregen soll noch bis Dienstagmorgen anhalten.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.